Elektronische Luftbefeuchtung

Die richtige Auswahl treffen ist entscheidend für die Zukunft Ihrer Zigarren



Ab einem Volumen von etwa 40 Litern wird es nahezu unmöglich einen Humidor präzise passiv zu befeuchten. Das ist dem Umstand geschuldet, dass bei größeren Volumen der Abstand zum Befeuchtungssystem an verschiedenen Stellen im Humidor recht groß ist und damit nicht an allen Stellen eine auch nur halbwegs gleichmäßige Feuchteverteilung erfolgt. Wird der Humidor geöffnet und ist die Umgebungsfeuchte gering (Winter), so dauert es Stunden, wenn nicht gar Tage, bis das passive Befeuchtungssystem so viel Wasser verdunstet hat, dass wieder Werte von um die 70% rF vorherrschen.

Für jeden Aficionado ein Unding, da die Zigarren in dieser Zeit der "Unterfeuchtung" permanent Feuchtigkeit abgeben müssen. Das schwächt das Deckblatt und Schäden sind vorprogrammiert.

Um größere Volumen in einer ausreichend kurzen Zeit präzise zu befeuchten bedarf es eines leistungsfähigen, extrem schnell und präzise messenden Systems. Zudem muss der Befeuchter die befeuchtete Luft zielgerichtet so ausblasen, dass im Humidor eine Durchzirkulation des gesamten Volumens erfolgen kann.

All diesen Anforderungen kann ein klassischer Raumluftbefeuchter nicht genügen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Befeuchtungssysteme für Humidore, die aber fast ausnahmslos mindestens eines der Folgenden Defizite aufweisen.

Mangelhafte Sensorik
Aus Kostengründen werden nicht langzeitkonstante Sensoren verwendet. Mit dem Ergebnis, dass Sie nach einigen Monaten die Luftfeuchte auf 80% stellen müssen wenn Sie 70% erzeugen wollen. Das kann es ja nicht sein. Zudem ist die Ansprechzeit der Sensorik zu langsam, was zu großen Feuchteschwankungen im Humidor führt.

Kein Luftleitsystem
Die befeuchtete Luft muss zielgerichtet in den Humidor geblasen werden, damit alle Etagen gleichmäßig befeuchtet werden. Die meisten Systeme saugen die Luft oben auf dem Gerät und blasen sie seitlich wieder aus. Oder sie saugen seitlich an und blasen oben mittig aus. In beiden Fällen würde der untere Humidorbereich überfeuchtet werden, da die befeuchtete Luft nicht nach oben in den Humidor gedrückt wird.

Keine Umluftfunktion
Damit auch dann eine Zirkulation im Humidor erfolgt, wenn keine Befeuchtung notwendig ist, sollte das System über eine Umluftfunktion verfügen.

Die Lösung - Präzisionsbefeuchter der HUMINATOR-Serie

Die speziell für den Einsatz in Humidoren entwickelten HUMINATOR-Befeuchter vermeiden sämtliche der oben genannten Nachteile und führen zu einer bislang nicht gekannten Lagerungsqualität der Zigarren. Sie finden die HUMINATOR Befeuchter im Shop in der Warengruppe Elektronische Befeuchter. Für allgemeine Informationen zu den Geräten klicken Sie hier.